Juli 2009 Archiv

Baden im Bergbach mal anders

(Donnerstag, 30. Juli 2009) Die Sonne scheint wohl schon stundenlang, als wir erwachen. In unserem Zelt ist es ungewöhnlich warm. Wir frühstücken in der Sonne und freuen uns über diesen warmen Tag.Mit dem Auto fahren wir an den Rand des Dorfes, packen unsere Wander- und Badesachen und laufen los. Erst kommen wir wieder an verschiedenen …

Weiterlesen

Naturgewalten und historische Plätze

(Mittwoch, 29. Juli 2009) Der Regen hat über Nacht aufgehört, es ist auch wärmer geworden. Martin und ich gehen beim Hotel duschen, eine Wohltat.Frühstücken können wir draussen, es gibt heisse Schokolade (mit Milchpulver).Anschliessend schnappen wir unsere Kameras und gehen zu den Touristen, die sich um den Geysir Strokkur aufgestellt haben. Ich versuche, die Blase, die …

Weiterlesen

Regen in Island

(Dienstag, 28. Juli 2009) Nach einer wunderbar warmen Nacht im halbdunklen Schlafzimmer erwache ich ein einem richtigen Bett. Der Weg zur Dusche ist kurz und warm. Es tut sehr gut!Wir frühstücken noch im Zimmer, packen unsere Sachen wieder und verlassen das warme Dach über dem Kopf wieder.Draussen ist immer noch alles grau und etwa 8 …

Weiterlesen

Mit Island Pferden durch den Wind

(Montag, 27. Juli 2009) Es windet und wir tun uns immer schwerer, aus dem Schlafsack zu kriechen.Die Ruhe an unserem Plätzchen ist traumhaft. Wir frühstücken gemütlich bei einigen Sonnenstrahlen und packen unsere Siebensachen.Als im Jahre 1000 beschlossen wurde, dass Island (oder zumindest diese Region hier) zum Christentum übertreten soll, wurde die heidnischen Götterstatuen in den …

Weiterlesen

Erholung pur

(Sonntag, 26. Juli 2009) Leiser Regen weckt uns. Wir respektieren den Sonntag und kommen erst nach 9 Uhr aus dem Zelt. Kurz darauf hat der Regen schon wieder aufgehört.Wir fahren zum Naturbad und gönnen uns eine lange Entspannung im warmen Wasser. Der Aussenpool ist gefüllt mit einer hellblauen, undurchsichtigen Flüssigkeit, die vom Rand hineinfliesst. Je …

Weiterlesen

Umringt von Lavaströmen

(Samstag, 25. Juli 2009) Mit Thermowäsche und Mütze im Seidenschlafsack und den Schlafsack gut zugezogen haben wir die Nacht gut überstanden. Morgens soll es ca. 0 Grad sein, aber es geht kein Wind und die Sonne scheint. Ein neuer wunderschöner Tag wartet auf uns.Wir plaudern noch etwas mit den Schweizern neben uns, die vier Monate …

Weiterlesen

Per 4×4 zum geheimen Ort

(Freitag, 24. Juli 2009) Ich habe mich schon so sehr an den Urlaub gewöhnt, dass ich den Wecker nicht mal höre;-) Da wir heute eine lange Tour über ungewisse Strassen vor uns haben, wollen wir früh los.Das Wetter meint es immer noch sehr gut mit uns, wir frühstücken an einem sonnigen Platz.Nach einem kurzen Halt …

Weiterlesen

Wieviel Benzin kann ein Auto verbrauchen?

(Donnerstag, 23. Juli 2009) Ich erwache spät (ca. 8 Uhr) in unserem wunderbar warmen Zelt. Martin hat sich bereits um 6 Uhr mit der Kamera herausgeschlichen und noch einen Seehund entdeckt.Wir frühstücken vor der imposanten Kulisse und bemerken die Bewegungen der letzten Nacht. Immer wieder sind Eisbrocken abgebrochen. Ganze Formationen bewegen sich auf dem Wasser. …

Weiterlesen

Gletscherlagune Jökulsarlon

(Mittwoch, 22. Juli 2009) Wieder scheint die Sonne, als wir uns frühmorgens aus dem Zelt wagen. Der Wind kühlt aber immer noch stark, dennoch haben wir bislang grosses Glück mit dem Wetter.Die heutige Station heisst Jökelsarlon, also noch näher am Gletscher und am Eis. Die Lagune ist ca. 26 km2 gross und zum Teil über …

Weiterlesen

Wanderung auf den Kristinartindar (1126 m.ü.M.)

(Dienstag, 21. Juli 2009) Frühmorgens, als auf dem Campingplatz noch alles ruhig ist, brechen wir auf für unsere Tageswanderung. Ziel ist der grössere Gipfel Kristinartindar, von welchem man auf den Gletscher sehen kann. Das sind gemäss Buch 1026 Meter nach oben.Wir beginnen mit einem Umweg zum Svartifoss, einem Wasserfall der nicht durch seine Grösse und …

Weiterlesen

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: