September 2012 Archiv

Regen im Palm Valley

(Donnerstag, 27. September 2012) Eher spät machten wir uns auf, den Glen Helen Gorge anzuschauen. Hinter dem Resort lag ein hübsches Wasserloch, an dem viele badeten. Wir füllten unsere Flaschen mit Wasser vom Hahn, das offiziell trinkbar ist, aber wegen dem hohen Mineralgehalt sehr salzig schmeckt. Wir sind froh um unseren Sirup! (Kleiner Exkurs zum …

Weiterlesen

Regen im Palm Valley

(Donnerstag, 27. September 2012) Eher spät machten wir uns auf, den Glen Helen Gorge anzuschauen. Hinter dem Resort lag ein hübsches Wasserloch, an dem viele badeten. Wir füllten unsere Flaschen mit Wasser vom Hahn, das offiziell trinkbar ist, aber wegen dem hohen Mineralgehalt sehr salzig schmeckt. Wir sind froh um unseren Sirup! (Kleiner Exkurs zum …

Weiterlesen

Regen im Palm Valley

(Donnerstag, 27. September 2012) Eher spät machten wir uns auf, den Glen Helen Gorge anzuschauen. Hinter dem Resort lag ein hübsches Wasserloch, an dem viele badeten. Wir füllten unsere Flaschen mit Wasser vom Hahn, das offiziell trinkbar ist, aber wegen dem hohen Mineralgehalt sehr salzig schmeckt. Wir sind froh um unseren Sirup! (Kleiner Exkurs zum …

Weiterlesen

Ellery Creek bis Glen Helen

(Mittwoch, 26. September 2012) Ein Dingo war das erste, das ich sah, als ich aus dem Auto schaute. Der dritte Dingo und immer noch kein Foto… Wir folgten dem Namatjira Drive entlang der West MacDonnell Ranges. Das Wasserloch beim Serpentine Gorge war nicht einladender als das gestrige. Wir verzichteten Auf ein Bad darin, wie die …

Weiterlesen

Tanami Track Teil 2 – Red Centre

(Dienstag, 25. September 2012) Nach den ersten 50 km waren die Wolken wieder weg und der Himmel wie immer strahlend blau. Die letzten 180 km des Tanami Tracks waren sogar aspahltiert, wir erreichten Alice Springs problemlos. Jedoch war ich ziemlich verwirrt über den vielen Verkehr und die Ampeln nach der Einsamkeit. Auch Martin ist kein …

Weiterlesen

Tanami Track – Teil 1

(Montag, 24. September 2012) Noch ein letztes Mal den Tank füllen, dann zweigten wir auf den Tanami Track ab. Dies ist eine ungeteerte Strasse, die das Zentrum Australiens mit dem Nordwesten auf gut 1000 km verbindet und die nur mit Allradfahrzeugen befahren werden sollte. Zudem sollte das Auto einen grossen Tank haben, denn auf einer …

Weiterlesen

Schnelle Abreise aus Purnululu

(Sonntag, 23. September 2012) Pancakes zum Frühstück! Das hatte ich mir gewünscht und Martin erfüllte mir diesen Wunsch. Es war sehr lecker! Anschliessend liessen wir uns über den Nationalpark fliegen. Nur mit dem Pilot und dem Chef der Firma in einem Heli ohne Türen ging es einmal über die Ranges. Die Aussicht war gigantisch und …

Weiterlesen

Into Purnululu

(Samstag, 22. September 2012) Bevor der Ascheregen einsetzte waren wir wieder auf dem Weg. In Halls Creek mussten wir noch zwei, drei Dinge einkaufen, als im Laden das Licht ausging. In der eher unfreundlichen Baracke kam nur noch Licht vom Eingang. Glücklicherweise dauerte dies nur ein paar Minuten. Draussen sassen Aborigines im Schatten, die sah …

Weiterlesen

Geikie Gorge, Fitzroy Crossing

(Freitag, 21. September 2012) Ausschlafen! Wir erwachten erst nach sieben Uhr, als die Sonne schon (verhältnismässig) hoch am Himmel stand. Gemütlich packten wir unsere Sachen, füllten unsere Vorräte und fuhren in Richtung Fitzroy Crossing. Die Fahrt verlief ohne Probleme, bis wir in die Nähe unseres Ziels kamen. Schon von weitem sahen wir eine dichte Rauchwolke …

Weiterlesen

Und wieder zurück nach Broome

(Donnerstag, 20. September 2012) Der Sonnenaufgang am Cape Leveque soll toll sein, hatte uns gestern ein Fischer erzählt. So klingelte unser Wecker um fünf in der Früh und wir vier liefen zum Oststrand. So anders als der gestrige Sonnenuntergang war der heutige Sonnenaufgang aber nicht. Da wir schon wach waren, nutzten wir die Ebbe aus …

Weiterlesen

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: