Tanami Track Teil 2 – Red Centre

(Dienstag, 25. September 2012)

Nach den ersten 50 km waren die Wolken wieder weg und der Himmel wie immer strahlend blau.
Die letzten 180 km des Tanami Tracks waren sogar aspahltiert, wir erreichten Alice Springs problemlos. Jedoch war ich ziemlich verwirrt über den vielen Verkehr und die Ampeln nach der Einsamkeit. Auch Martin ist kein Stadtmensch, so verzichteten wir auf eine Nacht in der Zivilisation und fuhren nach dem Einkauf weiter zum nächsten Buschcamp auf unserer Route im West MacDonnell Nationalpark.
Ellery Creek Big Hole versprach eine Bademöglichkeit an einem Wasserloch. Wir waren verwöhnt vom Norden, so dass uns dieser Tümpel hier wenig reizte. Er war kalt und beherrbergte auch Algen. Der Sauberkeit zuliebe überwanden wir die Kälte und sprangen kurz ins kalte Nass.
Den Abend verbrachten wir mit vielen Fliegen vor unserem Camper. Die Fliegen nervten uns sehr! Meist flogen mehrere im Gesicht herum, so nah dass wir sie mit den Lippen zerdrücken konnten oder dass sie unter der Sonnenbrille verzweifelt umherflatterten und einen Ausgang suchten. Wir gaben das Spiel daher früh auf.

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 − drei =