Kaikoura Wildlife

(Dienstag, 27. November 2012)

Morgens um acht Uhr stachen wir mit dem Schiff in die See, das Wetter war traumhaft, es hatte nur leichte Wellen. Nach einer kurzen Fahrt im Innenraum durften wir auf die Aussendecks, ein Pottwal war in Sicht. Von etwa 30 Metern aus konnten wir die Oberseite dieses riesigen Tieres betrachten, bevor er uns beim Abtauchen seine Schwanzflosse zeigte. Zwei weitere konnten wir noch finden und hatten so gute Fotomöglichkeiten. Wie wir erfuhren, trägt einer der hier mehr oder weniger sesshaften Wale den gleichen Namen wie ich. Seine Schwanzflosse ähnelt einem Vogel, daher der Maori-Name für Vogel als Name (manu = Vogel). Ein Zahn eines Pottwals wiegt übrigens ein Kilogramm.
Auf dem Rückweg trafen wir noch eine Gruppe (ca. 100 Tiere) Dusky Delphine, die ums Boot herum schwammen und Luftsprünge machten. Einer vollführte sogar eine richtige Akrobatik-Show! Er machte einen Salto nach dem anderen und dies freiwillig und ohne das ihm jemand diese beigebracht hätte. Scheint ein lustiges Leben zu sein.
Die Tour war also ein ziemlicher Erfolg.
Wir schlenderten zu Fuss über die Halbinsel Kaikoura zurück, vorbei an Möwen und Albatros und so nah an Seelöwen vorbei, dass Martin fast darüber stolperte, weil er sich auf den anderen konzentrierte.
Wir erreichten den Bauernhof vor der Zeit zum Schafescheren und genossen die Sonne mit einer Tasse Tee. Dann durften wir Lämmer mit der Flasche und den Bock mit der Hand füttern. Anschliessend ging es zur Sache. Das Schaf war nach ca. drei Minuten nackt und wegen ein paar verspäteten Zuschauern musste ein zweites dran glauben. Der Bauer erklärte uns alles und beantwortete Fragen. Mit vielen Fotos und einer Strähne des geschorenen Tieres verliessen wir den Hof wieder.
Das Aquarium hatte heute unerwartet zu, so spazierten wir zu unserem Auto in der Stadt zurück und sprangen beim Campingplatz in den heissen Pool.20121127-192624.jpg20121127-192701.jpg

20121127-192634.jpg

20121127-192738.jpg

20121127-193055.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

No CAPTCHA challenge required.
 
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: