Cooktown & Two Isles

(Mittwoch, 10. Oktober 2012)

Die Lautsprecher in unserer Kabine kündeten das Frühstück an. Kaum fertig, legten wir am ehemaligen Goldgräberstädtchen Cooktown an. Da uns Städte eher weniger interessieren, entschieden wir uns für die Besteigung des Grassy Hill, von welchem aus Captain Cook 1770 über das Great Barrier Reef blickte. Obwohl wir nur Flipflops trugen, verliessen wir die Hauptstrasse in Richtung Cherry Tree Bay. Der Weg war steinig, wir gaben nicht auf und erreichten einen Traumstrand! Um das Schiff nicht zu verpassen, mussten wir jedoch bald weiter.
Auf der Coral Princess II wurde Znüni serviert, anschliessend wurden wir zum Thema Schnorcheln und Tauchen informiert. Nach dem Mittagessen folgte eine Präsentation zum Great Barrier Reef, bevor wir dann bei Two Isles an Land gingen. Hier konnten wir die ersten Erfahrungen sammeln beim Schnorcheln. Wie wir waren auch die meisten anderen fasziniert von der Unterwasserwelt. Martin entdeckte sogar einen Tintenfisch und ein Rochen. Mit einem Italiener und einem Engländer machten wir die notwendigen Übungen zum Tauchen mit Maske. Doch irgendwann mussten wir auch diese Sandinsel verlassen und das Schiff nahm Kurs auf das nächste Ziel. Mit einem dänischen Paar besetzten wir den kleinen Pool auf dem Oberdeck und genossen den Sonnenuntergang, als ein Mitglied der Crew den Nachmittagskuchen sogar zum Pool brachte.
Wir hatten die Ehre, mit dem Captain am Tisch zu sitzen, zusammen mit zwei Geburtstagskindern und deren Partner (alles Amerikaner). Es kostet uns immer noch Mühe, in einer lauten Umgebung den Gesprächen in englisch zu folgen, daher sprachen wir mehr, das ist einfacher;-)

20121014-140454.jpg

20121014-140512.jpg

20121014-140522.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

6 − fünf =