Zurück in den warmen Süden

(Donnerstag, 8. April 2010)

Frühzeitig treffen wir am Flughafen ein, um die Rückerstattung der Mehrwertsteuer unserer Souvenirkäufe in Island zu beantragen. Bei 25% Steuer und dem geringen Aufwand (Formular ausfüllen, abstempeln lassen und mit Quittungen einwerfen) lohnt sich dies auf jeden Fall.
Problemlos geben wir unsere voll bepackten Rucksäcke auf und fliegen nach Amsterdam. Die Aufenthaltszeit an dieser Zwischenstation ist kurz, wir eilen an das neue Gate und es geht weiter nach Zürich. Die Flight Attendant vergisst zwar bei der Durchsage unser Ziel, aber der Pilot findet es glücklicherweise ohne Probleme.
Leider können wir dies von unserem Gepäck nicht sagen. Als wir in Zürich eintreffen, werden wir ausgerufen und informiert, dass das Gepäck noch in Amsterdam steht. Es werde am nächsten Tag zu uns nach Hause geliefert. Ein anderes Paar, das auch aus Island kommt, hat das gleiche Problem. Wir unterhalten uns und erfahren, dass sie einen Tag vor uns auf dem Vulkan waren und perfektes Wetter hatten. Martin, der sich vor allem über die nicht so tollen Bilder des Vulkanes ärgert, ist etwas eifersüchtig, dass sie von so interesssanten Fotos schwärmen können. Wir tauschen die Adresse aus und so hoffe ich, dass wir diese Bilder auch noch zu sehen bekommen.
Die Heimreise ist einfach, so ohne grosses Gepäck. Glücklicherweise ist jedoch das meiste Fotomaterial im Handgepäck.
Wir freuen uns über die Wärme in der Schweiz und auch die grünen Wiesen, aber vor allem Martin plant bereits wieder die nächste Reise…

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn − 8 =