San Pedro de Atacama, Valle de la Luna

(Dienstag, 11. Dezember 2012)

Noch im Dunkeln hob unser Flugzeug in Santiago ab. Die Stadt leuchtete intensiv, es war sehr schön anzuschauen. So gefiel uns diese Stadt.
Die weiblichen Passagiere unterwegs in die Minenstadt Calama waren an zwei Händen abzuzählen.
In Calama übernahmen wir unser Auto und gingen einkaufen. Dann fuhren wir nach Süden auf einer schnurgeraden Strasse, die problemlos denen in Australien Konkurrenz machen könnte. Nach gut 100 km kamen wir in San Pedro de Atacama auf 2440 m ü. M. an. Da unser Zimmer bereits für uns vorbereitet war, machten wir erst mal (verfrühte) Siesta und holten einige Stunden Schlaf nach.
Zu Fuss spazierten wir durch die Strassen von San Pedro, besuchten die weisse Kirche mit dem Dach aus Kaktusholz und betrachteten das Treiben. Diese Ortschaft hat etwa 2000 Einwohner und viel mehr Touristen täglich. So fanden wir an jeder Strassenecke ein Restaurant, einen Tourenanbieter und einen Souvenirladen.
Mit dem Auto fuhren wir ins Valle de la Luna, einer mondähnlichen Landschaft mit Sand und Gesteinsformationen. Wir krochen zum Teil auf allen vieren durch eine Höhle, fotografierten die Säulen namens drei Marias und erklommen die Felsen neben der grossen Sanddüne. Von da aus hatten wir einen guten Ausblick auf das Tal und besonders auf das Amphiteather, eine riesige Felswand. Zusammen mit vielen anderen Touristen sahen wir uns von da oben den Sonnenuntergang an. Die Luft war voll Sand, regelmässig fegten Windböen Sand durch die Luft. Dies trübte die Sicht und verhinderte so einen traumhaften Sonnenuntergang. Trotzdem war es sehr schön. Interessant war auch der drastische Temperaturabfall, kaum war die Sonne weg.
Frisch geduscht, ohne Sand in den Haaren, genossen wir das Abendessen im Hotel, als die Nachricht kam, dass unser Heimflug verschoben werden muss. Der erste Flug wurde verschoben, so dass wir den zweiten verpassen würden. Aber wir hatten ja noch einen Monat Zeit, dieses Problem zu lösen.

20121215-071832.jpg

20121215-071842.jpg

20121215-071850.jpg

20121215-071857.jpg

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei − zwei =