Heimreise

(Donnerstag, 3. April 2008)
Der Abflug in Singapur verläuft fast problemlos. Martin’s Rucksack muss mehrere Male durch den Scanner, am Ende soll das ipod-Kabel Schuld sein.
Das Abendessen finde ich sehr gut. Da dieser Flug von British Airways ausgeführt wird, haben wir ein anderes Filmprogramm. (Falls jemand Rendition gesehen hat, bitte melden, ich habe den Schluss nicht verstanden.) Wir finden einige gute Filme, bis wir einschlafen. Martin’s Bier nützt ihm viel, er schläft fast drei Stunden durch. Mir geht es ohne Bier erstaunlich ähnlich, ich schlafe mitten im zweiten Film ein.
Auch das Frühstück ist sehr empfehlenswert, obwohl es ja aus der Mikrowelle
kommt.
Frühmorgens treffen wir in London ein und wechseln ins neue Terminal 5. Endlich sehen wir einen Sonnenaufgang.
Das Flugzeug hat Verspätung, wir starten über eineinhalb Stunden zu spät. Die hübschen Damen beim Check-In versichern uns, dass das Gepäck mit uns eintreffen wird. Hoffen wir’s, es hatte ja auch über 5 Stunden Zeit in London. Und der Flight Attendant findet doch noch einen vegetarischen Snack für mich;-)
In Zürich erwartet uns unser Gepäck, welche Freude. Hinter der Scheibe, auf schweizerischem Territorium warten Petra und meine Mutter, sie bringen uns und unsere Siebensachen nach Hause. Endlich zu Hause.

Die Statistik unserer Reise wird noch folgen….

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

siebzehn + neunzehn =