Catania – Nicolosi

(Mittwoch, 17. September 2014)

Nach einer temperaturmässig heissen Nacht wurden wir von Laubgebläsen (?) fast neben unseren Köpfen geweckt. So wurden alle in den Zelten zu Frühaufstehern.
Die versprochenen Gipfeli zum Frühstück blieben aus, aber es gab zu essen und trinken.
Es zeigte sich bereits eine leichte Bewölkung nach dem Sonnenaufgang, trotzdem starteten wir voller Elan entlang der Küste nach. Die verwinkelten Strassen machten es uns nicht einfach, den richtigen Weg zu finden. Der Belag wechselte von akzeptabel zu Pflastersteinen und mit Schlaglöchern gepflasterter Untergrund. Die Autofahrer fuhren eher rücksichtslos, aber kamen uns nie zu nahe. Viele winkten uns zu, feuerten uns an oder fragten nach unserer Herkunft und Vorhaben. Wir lernten also alle fleissig etwas italienisch (jeder in seinem Tempo

Schreibe einen Kommentar

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht.

4 × 2 =